Karwendelloipe Tirol

Karwendelloipe Tirol
5 (100%) 1 vote

Loipe Hinterriss – Eng

Ein Traum! Die Karwendelloipe am Großen Ahornboden in Tirol. Es ist eine der schönsten Loipen, die es in den Alpen gibt. Heute bin ich nach dem Langlaufen auf der Tobias Angerer Loipe mal wieder im Herzen des Karwendelgebirge unterwegs, auf der Loipe zwischen Hinterriss und Engalm.

Langlaufen Eng – so schön ist der Winter in der Engalm

Wo ist die Loipe in Hinterriss?

Ich starte zum Langlaufen im Ort Hinterriß. Über die Risstalstrasse komme ich von Vorderriss nach Hinterriss. Hinter dem Gasthof zur Post am Ortsende ist rechts der Strasse der Loipeneinstieg. Parken kannst du am offiziellen Parkplatz P2, links der Strasse. Hier zur Orientierung die Google Karte.

Langlaufen in die Eng

Loipe Hinterriss

Vom Parkplatz steige ich direkt in die Loipe ein. 15 Kilometer sind es von hier einfach bis in die Eng zur Engalm. Schon einige Male habe ich die Karwendelloipe zwischen Hinterriss und Engalm im Winter erlebt. Ich bin gespannt, wie es heute ist. Es liegt soviel Schnee wie noch nie zuvor, selbst jetzt im März liegen noch Mengen.

Es ist schon später Vormittag, als ich mit den Langlaufski in der Loipe stehe und meine Tour auf der Karwendelloipe starte. Im Sonnenschein ist der Schnee bereits angetaut. Die Langlaufski finden schnell Halt und ich laufe hinein Richtung Hagelhütten.

Die Karwendelloipe mit dem imposanten Karwendelgebirge

Wunderschön ist die Winterlandschaft. Auch denn die Bäume jetzt bei frühlingshaften Temperaturen keinen Schnee mehr auf den Wipfeln haben, die Berge haben noch reichlich auf dem Gipfel. Auch die Loipenspur hat einen großen Schneestock. Auf diesem gleite ich die rund 8 Kilometer hinauf zu den Hagelhütten. Rund 150 Höhenmeter sind es bis hierher.

Die ersten Sonnenanbeter machen wir bereits halt und nehmen ein Sonnenbad. Ich will weiter hinein – zu den Engalmen und dort vor den urigen Holzhütten in der Sonne sitzen. Bis dahin ist es aber fast nochmal so lang von den Kilometern her und weitere 150 Höhenmeter.

Karwendel Loipe Hagelhütten

Die Loipe führt aus dem waldigen Gebiet heraus und es geht mit viel Sonne hinein in Richtung Eng. Wahnsinn wie schön es jedes Mal hier im Risstal ist. Mit der Sonne von vorne, dem breiten Talboden und den steilen Felswänden des Karwendelgebirge ist es eine tolle Stimmung.

Loipe Ahornboden

Loipe Ahornboden

Über das Naturdenkmal Ahornboden gleiten die Langlaufski in der aufgeweichten Spur. Seit 1972 ist der Ahornboden schon Naturdenkmal. Wunderschön ist es hier – und im Winter sind fast keine Menschen hier, im Vergleich zur Blattfärbung im Herbst.

Eng Loipe

Engalm Loipe

Nun ist es nicht weit bis zur Engalm. Ich freue mich schon auf den Platz in der Sonne vor einer der Almhütte. Im Winter ist das Almdorf komplett geschlossen. Die Hütten sind tief eingeschneit, an den Fronten der Hütten legt sich die Sonne hinein. Ein Traum! Nach 15 Kilometer auf der Loipe ist die Pause in der Sonne besonders schön.

Zurück geht es auf der gleichen Spur – nicht zu lange Pause machen, sonst ist die Abfahrt nach Hinterriss zum Schieben. Wenn es noch nicht so getaut ist, laufen die Langlaufski „wie von selbst“.

Karwendelloipe – gut zu wissen

  • 30 Kilometer hin und zurück, keine Abkürzer
  • 300 Höhenmeter
  • gespurt von Weihnachten bis Mitte März
  • im Frühling in der Früh eisig, nachmittags sulzig
  • klassische Loipe, sorry kein Skating
  • Traum-Panorama fern vom Autoverkehr
  • Wintergenuss bei der Engalm
  • musst du mal selbst dort gewesen sein!

—> mehr Karwendelloipe – im Karwendel Reiseblog.

—> und das ist die Engalm am Großen Ahornboden